Erfurt

„Bilderbuch der deutschen Geschichte" nannte der Schriftsteller Arnold Zweig einst die Erfurter Altstadt. Ihre mittelalterliche Struktur mit dem prachtvollen Anger und den vielen Fachwerk- und Herrenhäusern in den verwinkelten Gassen ist bis heute weitgehend erhalten. Dabei blickt die thüringische Landeshauptstadt auf eine über 1.260-jährige Geschichte zurück. Groß wurde sie mit dem Waidhandel, der seit dem 13. Jh. hier betrieben wird. Bedeutendster Umschlagplatz war der Anger, inzwischen ein beliebter Treffpunkt zwischen Hauptbahnhof und Domberg.

Als Martin Luther einst vom „türmereichen Erfurt" sprach, dachte er dabei sicherlich an die vielen Kirchen, die das Bild bis in die Gegenwart prägen, allen voran der Dom St. Marien mit den Nachbarbauten St. Severi und St. Martini; zusammen gelten sie als Wahrzeichen der Stadt. An Martin Luthers Leben und Wirken erinnert der Lutherstein östlich von Stotternheim. Er markiert die ungefähre Stelle, an welcher der Urheber der Reformation nach einem Besuch bei seinen Eltern auf dem Rückweg in seinen Studienort in ein heftiges Gewitter geriet und gelobte, Mönch zu werden, wenn er dieses überlebte. 

Unser Zentrum wurde bereits 1991 gegründet und blickt auf fundiertes Wissen und langjährige Erfahrung in der Behandlung von nierenkranken Patienten zurück. Im Mittelpunkt der Behandlung steht für uns die Verbesserung der Lebensqualität unserer Patienten. Dazu gehört die Therapie nach aktuellen medizinischen, technischen und qualitätsgesicherten Standards. Wir bieten neben verschiedenen Dialyseverfahren auch eine nephrologische Sprechstunde an.

Ein respektvoller und freundlicher Umgang mit unseren Patienten ist für uns selbstverständlich. Gastdialysepatienten sind in unserem KfH-Nierenzentrum herzlich willkommen. Bei uns finden Sie auch im Urlaub den bekannten KfH-Dialysestandard. Erfurt liegt in der Urlaubsregion des Freistaates Thüringen, im „Grünen Herzen“ Deutschlands. Besuchern bieten sich vielfältigste Möglichkeiten zur Erholung verbunden mit Tradition, Geschichte und Kultur.

Unsere Hotelempfehlungen:

Dorint Hotel am Dom Erfurt

Rendezvous zwischen Klassik und Moderne - das Dorint Hotel am Dom Erfurt in zentraler Lage unweit des Doms und der historischen Altstadt lädt Sie mit moderner Architektur zum Wohlfühlen in die Landeshauptstadt Thüringens ein.

Erfurt - Dorint Hotel am Dom Erfurt



DZ/EZ: Standard Zimmer. Zum Atrium gelegen, mit Bad oder Dusche, Föhn, TV, Radio, Kühlschrank, Klimaanlage.

Ameropa Extras: 1 Fl. Wasser bei Anreise auf dem Zimmer.

An-/Abreise: täglich, Mindestaufenthalt 1 Nacht
Haustier: erlaubt (außer Restaurant/Wellnessbereich, ca. 15 € pro Haustier/Nacht). (wenn erlaubt, Anmeldung bei Buchung erforderlich) Kulturförderabgabe: Die Kulturförderabgabe von ca. 5% des Übernachtungspreises ist vor Ort zahlbar.


Sparangebot: Sparangebot 3=2 für Anreise vom 01.01.2023 bis 29.03.2023.

Kinderermäßigung: Ermäßigung/Preis/Nacht im Zustellbett 3. Person (RZ) bis 12 J. = 100%



Beschreibung: Lage Theaterplatz 2, zentral, gegenüber dem Theater Erfurt. Ca. 5 Gehmin. zum Domplatz und ca. 2 km zum Hbf, ca. 1 Gehmin. zur Straßenbahnhaltestelle Theater.

Ausstattung Modernes Komforthotel mit 160 Zimmern, lichtdurchflutetem Atrium, Restaurant, Lobbybar, Business-Center, Lift, WLAN. Gegen Gebühr: Tiefgarage (ca. 20 € p. T.).

Freizeit, Beauty & Wellness Gegen Gebühr: Spa mit Fitnessraum, Whirlpool, Sauna und Dampfbad (ca 10 € pro Zimmer/Tag).