Ablauf der Reisebuchung

 
Vor der Reisebuchung:

Vor der Planung einer Reise ist es sinnvoll, mit dem Dialysearzt über die Urlaubspläne zu sprechen. Er kann mit Ihnen zusammen gut einschätzen, ob etwas gegen die Reise spricht. Gibt er grünes Licht, dann …

Reiseberatung:

… rufen Sie uns an oder senden uns eine E-Mail. Gern beraten wir Sie zu Ihrer Urlaubsreise mit Dialyse und stellen Ihnen entsprechende Urlaubsangebote zusammen, die wir Ihnen per Post oder E-Mail versenden. Sollten Sie im Großraum Ludwigshafen / Mannheim / Heidelberg / Speyer / Neustadt wohnen ist auch ein persönliches Beratungsgespräch möglich - gern auch in den Abendstunden oder am Samstag – mit Bitte um Terminvereinbarung

Sie haben sich für eine Reise entschieden?

Die gewünschte Reise reservieren wir Ihnen gern, solange bis wir den notwendigen Dialyseplatz bestätigt bekommen haben. Mit der Anmeldung geben wir Ihre Wunschschicht an die Feriendialyse weiter und teilen Ihnen (sofern bekannt) bereits den Dialysebeginn bzw. die Abholzeit mit. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass eine Änderung der Wunschschicht von seitens des Dialysezentrums nicht üblich, aber jederzeit möglich ist. Wir informieren Sie über die Abrechnungsmodalitäten zwischen Krankenkasse und Feriendialysezentrum. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Dialysereservierungen immer nur in Verbindung mit einer Reisebuchung vornehmen können.

Wie geht´s weiter?

Sie bekommen von uns alle Unterlagen per Post zugesendet. Sofern das Feriendialysezentrum mit einer Kostenzusage der Krankenkasse abrechnet, holen wir diese bei Ihrer Krankenkasse ein und leiten diese an Sie und das Dialysezentrum weiter. Etwa 3 Wochen vor der Reise holen wir in Ihrem Heimatdialysezentrum den Arztbericht ein und leiten ihn an das Feriendialysezentrum weiter. Sie erhalten von uns die Reiseunterlagen ca. 2 Wochen vor Reisebeginn.